Springen Sie direkt zu folgenden Bereichen:
Hauptnavigation | Inhalt | Suche | Service

Über folgende Accesskeys (Hilfe) können Sie die Hauptfunktionen der Seite direkt ansteuern:
  • [Accesskey] + S: Navigation überspringen
  • [Accesskey] + 1: Startseite
  • [Accesskey] + 3: Zum Inhaltsverzeichnis
  • [Accesskey] + 4: Suche
  • [Accesskey] + 6: Hilfe
  • [Accesskey] + 8: Impressum
  • [Accesskey] + 9: Kontakt


Sie befinden sich hier:

Gesundheit

Schadstoffe in Innenräumen

Männer in Schutzkleidung

Aus Baumaterialien können Schadstoffe in die Innenraumluft abgegeben werden, z.B. Formaldeyd aus Spanplatten, Lösemittel aus Farben und Klebern oder PCP aus Holzschutzmitteln. Abhängig vom Ausmaß der Raumluftbelastung können Geruchsbelästigungen, Befindlichkeitsstörungen oder Gesundheitsschäden auftreten.

Das Gesundheitsamt berät in allen Fragen zu Schadstoffen in Innenräumen/Raumluft, beispielsweise

  • Asbest
  • Lösemittel
  • PCB, PCP
  • Formaldehyd
  • Schimmelpilze

Gegebenenfalls werden orientierende Wohnungsbegehungen und (in eingeschränktem Umfang) Schadstoffmessungen durchgeführt.

Gebühren

Die Kosten für Schadstoffmessungen richten sich nach den zu untersuchenden Schadstoffen (ab 70 Euro).

Ansprechpartner

Sollten noch Fragen offen sein, wenden Sie sich bitte direkt telefonisch oder per E-Mail an:

Siegfried Hauswirth
Umweltmedizinischer Dienst
+49 2181 601-5350 (Telefon)
+49 2181 601-5399 (Telefax)
siegfried.hauswirth@rhein-kreis-neuss.de

Gesundheitsamt/Bußgeldstelle
Auf der Schanze 1, 41515 Grevenbroich
1. Obergeschoss, Zimmer 109






Weitere Informationen:

© 2010 Rhein Kreis Neuss, Letzte Aktualisierung: 02.08.2013


Service-Funktionen: